lang="de-DE"> Aenderungen Krankenkassenbeitraege

Aenderungen Krankenkassenbeitraege

Der neue Gesundheitsfonds kommt

Alle Jahre wieder überrascht uns die Bundesregierung mit neuen Reformen und so bleiben uns auch 2009 die Neuerungen nicht erspart. Ab dem 01.01.2009 wird neben der Abgeltungssteuer und der Unternehmenssteuerreform 2008 der neue Gesundheitsfonds eingeführt, was in der Konsequenz bedeutet das alle gesetzlich Versicherten den gleichen Beitragssatz zahlen. Der Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung wird dann bei 15,5 Prozent liegen, allerdings wird dieser Beitragssatz wohl von der Bundesregierung auf Grund der Bankenkrise auf etwas unter 15 Prozent wieder gesenkt. Durch die Anhebung des Beitragsatzes wird es für die meisten gesetzlich Versicherten teuerer. Gerade bei denen die dabei über der Beitragsbemessungsgrenze (also die Wahl zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung haben) liegen, könnte sich der Gang in die private Absicherung besonders lohnen. Zwei- bis dreihundert Euro Ersparnis sind unter den neuen Gegebenheiten durchaus möglich.

Gerade die nahezu explodierenden Kosten für Ärzte, Kliniken und der elektronischen Gesundheitskarte lassen die Ausgaben aller Krankenkassen extrem ansteigen. Durch den Gesundheitsfonds entsteht ein neues Zuteilungssystem für die Mitgliedsbeiträge, dass heißt das ab nächstem Jahr alle Beiträge direkt in den Fonds fließen und von dort pauschal (je Versicherten) an die Krankenkassen verteilt werden. Bei der Zuteilung an die Krankenkassen werden pro Versicherten Zu- und Abschläge je nach Alter, Geschlecht und Krankheit des Versicherten berücksichtigt.

23. April 2009
werbebanner